Biertest aus dem mittelhessischen Wetzlar

Bei der Pflichtspiel-Premiere gegen den SC Teutonia Watzenborn-Steinberg in Wetzlar wurde uns ein Bier der Marke „Licher“ angeboten. Das Pils der mittelhessischen Brauerei wurde an einem nagelneuen modernen Bierstand in einem einfachen Plastikbecher (mit zzgl. 50 Cent Pfand) für 2,50€ und einer Menge von 0,3 Liter angeboten. Das Bier wurde frisch vom Fass gezapft.

Geschmack
Für unseren Urpils-gewohnten Gaumen war uns das Licher etwas wenig gewürzt. „Aus dem Herzen der Natur – und das schmeckt man“, so bewirbt die Brauerei aus Lich ihr Licher Pilsener. Das lassen wir an dieser Stelle nun einfach mal unkommentiert. Fünf von zehn Punkten.
Punkte 5/10

 

Alkoholgehalt
Das Pils – welches seit den späten 80er Jahre Marktführer in Hessen ist – hat einen typischen Alkoholgehalt für diese Biersorte. 4,9%. Mehr wurde bisher nur beim Export-Bier in Stuttgart geboten. 4,9% sind uns hier 8,5 Punkte Wert. Das Bier in Hoffenheim mit 4,8% liegt bei 8 Punkten, das Stuttgarter Bier mit 5,1% bei 9 Punkten. 4,9% also folglich dazwischen 😉

Punkte 8,5/10

 

Schaumkrone
Eine sehr schöne Schaumkrone wurde in Hessen geboten. Diese saß sehr einladend auf dem Gerstensaft. Da am Bierstand aber nicht das allerdichteste Gedränge herrschte, wäre hier noch ein wenig Luft nach oben, wenn der Zapfmeister sich einen tick mehr zeit beim ausschenken gelassen hätte. Dennoch ein gutes Resultat das wir mit 8 von 10 Punkten bewerten.
Punkte 8/10

 

Temperatur
Die Kühlanlage des Fassbieres funktionierte einwandfrei. Das Bier war sehr gut gekühlt und lies diesbezüglich kaum einen Wunsch offen. Hier ist wirklich kaum noch ein besseres Resultat möglich. Daher neun von zehn Punkten.
Punkte 9/10

 

Preis
8,33€ verlangte man in Wetzlar umgerechnet für den Liter Pils. Teurer war es bisher nur in Hoffenheim. Der Preis bewegt sich aber noch im Rahmen, große Abweichungen gab es hier insgesamt in der aktuellen Spielzeit noch nicht. Siebeneinhalb von zehn Punkten.
Punkte 7,5/10

 

Gesamtbewertung Biertest Wetzlar (SC Teutonia Watzenborn-Steinberg):
Trotz des aus unserer Sicht nicht sehr schmackhaften Bier, trumpften hier die die vier anderen Kategorien mit guten Werten auf, was den Bierstand des SC Teutonia Watzenborn-Steinberg derzeit auf Rang Zwei unserer Bewertung bringt. Lobenswert zu erwähnen ist die sehr gute Temperatur des Licher Pilsener. Eine schöne feste Schaumkrone schloss das Gesamtbild ab.
Punkte 38/50

 

Was haltet ihr vom Bier im SCT Sportpark Wetzlar?

 

Text vor dem Spiel:
Premiere für die Gesamte FCS-Familie. Erstmalig steht ein Pflichtspiel gegen SC Teutonia Watzenborn-Steinberg auf dem Programm. Die Polheimer-Ortsgemeinde tritt jedoch nicht im heimischen Watzenborn-Steinberg an, sondern im Regierungsbezirk der Region Mittelhessen im nahegelgenen Wetzlar. Wir sind gespannt welches Bier wir für unseren Test diesmal im Ausschank erhalten werden. Wie gewohnt könnt Ihr hier EUER Voting „live“ abgeben. Unser Testresultat erhaltet ihr am Tag nach dem Spiel.

Das Licher von Wetzlar

Das Licher von Wetzlar
7.2

Geschmack

4.5 /10

Alkoholgehalt

8.3 /10

Schaumkrone

7.5 /10

Temperatur

8.5 /10

Preis

7.3 /10

Pros

  • super gekühlt
  • guter Alkoholgehalt

Cons

  • Becherpfand
  • etwas wenig Würze

This article has 1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*