Wurschdtest Walldorf

Unser Wurschdtest vom Spiel in Walldorf


Geschmack 
Eine Wurst ohne Grill. So schrecklich wie sich das anhört, so war auch der Geschmack. Die Würste wurden stattdessen in einem Wasserkocher warm gemacht. Wenn ich mir im Aldi Wiener kaufe und die dann zwei Minuten in die Mikrowelle lege schmeckt es genauso.
Bewertung: Eine Wurst kann man das kaum nennen, eher einen warmen Wiener. So musste man sich schon fast quälen diesen ganz zu essen. Mehr wie 2 Punkte sind daher nicht drin.
Punkte: 2/10 Punkte

Brötchen
Immerhin die Brötchen schmeckten etwas besser. Geschmacklich allerdings auch nicht mehr wie durchschnittlich, waren sie etwas zu hart.
Bewertung: Die Brötchen waren ok. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Die schlechte Wurst machte zudem auch dass Brötchen ein wenig schlechter.
Punkte: 4/10 Punkte

Preis
Für das, was man bekam, war der Preis völlig zu hoch. 3,00 € wären noch in Ordnung gewesen, wenn die Wurst geschmeckt hätte, aber in dem Fall stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis überhaupt nicht.
Bewertung:
Selbst 1-2 € wären hier schon zu viel gewesen. Mehr wie 1 € war die Wurst beim besten Willen nicht Wert. Die hier verlangten 3 € waren jedenfalls viel zu viel.
Punkte: 3/10 Punkte

Fazit
Eine Wurst die wie ein Wiener schmeckte und im Wasserkocher warm gemacht wurde, ein etwas zu hartes Brötchen und ein miserables Preis-Leistungs-Verhältnis. Man kann sich bemühen wie man will, was Positives im Fazit fällt mir wirklich nicht ein. Die mit Abstand bisher schlechteste Wurst in dieser Saison!
Punkte: 9/30 Punkte

Wurschdtest Walldorf

Wurschdtest Walldorf
3

Geschmack

2.0 /10

Brötchen

4.0 /10

Preis

3.0 /10

Pros

  • Nichts

Cons

  • Wurst schmeckt wie Wiener
  • In Wasserkocher fertig gemacht
  • Schlechtes Preis-Leistung-Verhältnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*