(Kein) Spielbericht gegen Hessen Kassel

Machen wir es kurz: Es wird diesmal kein Spielbericht geben! Warum? Weil es nichts zu berichten gibt. Denn die Mannschaft lieferte eine Leistung ab, wo selbst ein „das war gar nix“ noch nett ausgedrückt wäre.

Zugegeben gibt es schon etwas zu erwähnen. Da wären zum Beispiel die unfähigen Ordner, die vorm Spiel bewiesen haben, dass sie zu diesem Verein passen. Am F-Block gab es einen Ordner der Tickets kontrollierte und einen der die Leute durchsuchte. Das Ergebnis war, dass beide überfordert waren und die Hälfte der Stadiongänger ohne Kontrolle ins Stadion kam. Erst als die große Masse schon drin war, erhöhte man die Ordner Anzahl. Und was gibt’s noch zu berichten? Ach ja die tolle Choreo der Virage Est. Zum 10-jährigen Geburtstag (Alles Gute!) gab es eine riesige Choreographie über drei Blöcke. Sah wirklich toll aus! Auch die Stimmung während dem Spiel war gut.

Doch dies war das einzig Positive an diesem Abend, denn was den Fans auf dem Platz geboten wurde ist nicht in Worte zu fassen. Planlos, ideenlos, kampflos! Die Leistung wird von Woche zu Woche schlechter. Ob gegen Walldorf, Bahlingen oder jetzt gegen Hessen Kassel. So soll ein Aufstiegskandidat spielen? So sieht das „wir wollen immer eine spielerische Lösung finden“ aus? Lachhaft! Mit solchen Leistungen gewinnst du diese Saison keine 5 Spiele mehr! Aber Herr Götz findet ja immer eine Ausrede nach dem Spiel, diesmal waren es dann die ganzen Ausfälle.

Niemand sollte erwarten, dass wir einen Gegner nach dem anderen spielerisch aus dem Stadion fegen. Man kann aber erwarten, dass die Mannschaft kämpft. Gekämpft wurde aber seit Wochen nicht mehr! Einige Spieler und verantwortliche sollte mal ihre Einstellung schwer hinter fragen. So macht es jedenfalls im Moment kein Spaß ins Stadion zu gehen!

Das Spiel endete übrigens mit einem 0-1 Auswärtssieg. Nach einem Eckball, der flach(!) durch den Strafraum flog, drückte Girth den Ball über die Linie. Die Fans aus Kassel, welche zu spät im Stadion waren, konnten sich nun freuen.  Der Tiefpunkt der bisherigen Saison wurde mit der Partie gestern erreicht, in der ersten Halbzeit war man teilweise nicht mal in der gegnerischen Hälfte und das gegen einen Gegner der kaum besser war. Es muss sich zwingend was ändern, sonst ist das Stadion bald leer gespielt!

Es war unser letztes Spiel im Ludwigspark unter Flutlicht. So ein Spiel hat niemand als „Abschiedsgeschenk“ verdient!

Die Bilder zum Spiel findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*