BierWölfe meets… Philipp Hoffmann

Hallo Philipp, zuerst einmal vielen Dank das du uns für dieses Interview zur Verfügung stehst.

Saarbrücker BierWölfe:
18 Einsätze, 3 Tore und 4 Assists in der aktuellen Saison. Bist du mit deinem Persönlichen Verlauf zufrieden?
Philipp Hoffmann: Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich es nach anfänglichen Schwierigkeiten geschafft hab regelmäßig zu spielen. Ich denke für mich persönlich ist die Saison relativ gut gelaufen, soweit bin ich auch mit meiner Leistung zufrieden, aber es ist natürlich noch Luft nach oben!

SBW: Fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz und sechs auf den direkten Aufstiegsplatz. Dahinter ein breites Verfolgerfeld zu dem auch deine Preußen gehören. Welche Chancen siehst du, noch ganz oben anzugreifen?
PH: Die Liga ist sehr ausgeglichen, aber ich denke dass wir auf jeden Fall die Chance haben noch ranzukommen. Wir hatten vor der Winterpause eine Talfahrt, aber das kann jeder Mannschaft die jetzt noch vor uns ist auch passieren. Von daher müssen wir immer unsere Leistung bringen dass wir Fehler von andern ausnutzen können.

 SBW: Dynamo Dresden grüßt von der Tabellenspitze und marschiert unaufhaltsam Richtung 2.Liga. Sind die Sachsen für dich auch der Topfavorit auf den Aufstieg?
PH: Dresden hat schon einen guten Vorsprung und sie spielen sehr konstant; Auf jeden Fall der Top-Favorit!

SBW: Letzte Saison bist du einige Zeit wegen eines Patellasehnen-Teileinriss ausgefallen. Mit derselben Problematik hattest du ganz zu Beginn dieser Saison auch zu kämpfen. Hast du das noch im Hinterkopf oder ist es für dich inzwischen abgehakt?
PH: Die Probleme mit der Patellasehne habe ich mittlerweile soweit im Griff.

SBW: Laut Transfermarkt.de hast du einen Marktwert von 275.000 Euro. Hat man sowas im Hinterkopf oder ist das egal?
PH: Nein, mit sowas beschäftige ich mich eigentlich nicht!

SBW: Jeder Fußballfan & -spieler hat vor den Spielen seine eigenen „Marotten“. Welche Rituale hast du um dich vor einem Spiel optimal zu motivieren & einzustimmen?
PH: Ich habe keine bestimmten Marotten.

SBW: Jürgen Luginger hat dich vor 3 Jahren als Kapitän der FCS-Oberligaelf ins kalte Wasser der Profis geworfen. Wie war der – zumindest nach außen hin – schnelle Wechsel vom Amateur zum Profilager für dich?
PH: Das war natürlich sehr plötzlich und unerwartet. Es ging dann auch super los mit Siegen gegen Bremen und Elversberg. Ich hätte nicht gedacht dass ich mich dann so schnell in der Mannschaft Festspiele. Für mich persönlich ist das sehr gut gelaufen.

SBW: Du stehst nun seit 1,5 Jahren bei Preußen Münster unter Vertrag.
Wie findest du dich in Münster zurecht?
PH: Anfangs war es sicher nicht leicht das erste Mal so weit weg von allen Freunden und Bekannten zu sein. Aber mittlerweile hab ich mich gut eingelebt und auch viele Freunde außerhalb vom Fußball gefunden.

SBW: Bist du, ebenso wie viele Münsteraner auch, mit dem Fahrrad unterwegs?
PH: Ich glaube ich bin der einzige der kein Fahrrad besitzt in dieser Stadt.

SBW: Was ist in Münster anders als in Saarbrücken?
PH: Ich denke das sind sehr ähnliche Vereine mit viel Tradition und geilen Fans und Voraussetzungen. Aber ein Unterschied der mir direkt aufgefallen ist, ist der, dass sich in Münster das ganze Münsterland mit dem Verein identifiziert. In Saarbrücken hat man von großen Teilen des Saarlandes mehr Gegenwind gespürt als Zuspruch, was sehr schade ist meiner Meinung nach.

SBW: Der Ludwigspark wird nun umgebaut – welches war dein schönstes Erlebnis im Lupa?
PH: Auf jeden Fall mein erstes Spiel als Profi gegen Bundesligist Werder Bremen.

SBW: In Münster scheint man nicht minderlang über einen Stadionneu- bzw. umbau zu diskutieren wie in Saarbrücken. Gibt es inzwischen konkrete Pläne und einen Zeitplan?
PH: Davon weiß ich leider von nichts.

SBW: Der FCS weicht ins Hermann-Neuberger-Stadion nach Vöklingen aus während des Umbaus des Ludwigsparks. Aus deiner Oberligazeit kennst du das Stadion. Eine gute Wahl?
PH: Ich denke das ist eine gute Lösung, weil man den eigenen Fans weite Anreisen erspart. Außerdem ist es ein kleines Stadion wo bestimmt gute Stimmung aufkommen kann.

SBW: Dein Vertrag bei Preußen läuft am Ende der Saison aus. Wo siehst du deine sportliche Zukunft?
PH: Derzeit konzentriere ich mich voll auf die laufende Saison!
SBW: Welche Erinnerungen positive / Negativ hast du noch an die Zeit in der ersten Mannschaft des 1.FC Saarbrücken?
PH: Positiv wie oben schon gesagt auf jeden Fall die ersten beiden Spiele (gegen Bremen und Elversberg), negativ natürlich der Abstieg gegen Wacker Burghasen.

SBW: Gibt es noch Kontakte zu Spielern von damals?
PH: Ja, mit einigen besteht noch Kontakt, wie zum Beispiel mit Manuel Zeitz, Florian Ballas, André Mandt, Jaron Schäfer und Patrick Schmidt. Aber auch mit vielen andern Freunden aus Saarbrücken habe ich noch Kontakt und man trifft sich hin und wieder.

SBW: Kommst du ab und zu noch ein Spiel des 1. FC Saarbrücken ansehen?
PH: Das Relegationsspiel in Saarbrücken gegen die Würzburger Kickers habe ich mir im Stadion angeschaut, ansonsten überschneidet sich das leider immer mit unseren eigenen Spielen.

SBW: CR7 oder Lionel Messi. Wer ist für dich der bessere?
PH: Beide sind natürlich unfassbar gut, aber ich bin eher Fan von CR7.

SBW: Was war bis jetzt der größte Moment deiner Karriere / Welcher war der schlimmste?
PH: Wahrscheinlich der Sieg gegen Bremen, schlimmster natürlich der Abstieg.

SBW: Könntest du dir Vorstellen irgendwann mal wieder beim FCS zu spielen?
PH: Im Fußball ist ja bekanntlich alles möglich, deshalb würde und will ich nichts ausschließen. Ich hatte eine sehr schöne Zeit in Saarbrücken und bin immer wieder gerne dort.

 

Wir bedanken uns bei dir, dass du dir etwas Zeit für uns genommen hast und wünschen dir für den Rest der laufenden Saison viel Glück und das bestmögliche sportliche Abschneiden!

DFB-Pokal Saison 2013/2014, 1. Hauptrunde, 1. FC Saarbrücken - Werder Bremen 3:1 n.V. in Saarbrücken, Ludwigsparkstadion © 2013 Dennis Merl
DFB-Pokal Saison 2013/2014, 1. Hauptrunde, 1. FC Saarbrücken – Werder Bremen 3:1 n.V. in Saarbrücken, Ludwigsparkstadion
© 2013 Dennis Merl

 

3. Liga Saison 2013/2014, 31. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - Hansa Rostock 2:0 in Saarbrücken, Ludwigsparkstadion © 2014 Dennis Merl
3. Liga Saison 2013/2014, 31. Spieltag, 1. FC Saarbrücken – Hansa Rostock 2:0 in Saarbrücken, Ludwigsparkstadion
© 2014 Dennis Merl
3. Liga Saison 2013/2014, 34. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - Hallescher FC 3:0 in Saarbrücken, Ludwigsparkstadion © 2014 Dennis Merl
3. Liga Saison 2013/2014, 34. Spieltag, 1. FC Saarbrücken – Hallescher FC 3:0 in Saarbrücken, Ludwigsparkstadion
© 2014 Dennis Merl
sbwph04
© 2015 Philipp Hoffmann
sbwph03
Zur Verfügung gestellt von Philipp Hoffmann © Münstersche Zeitung

 

Vielen Dank an Dennis Merl für die zur Verfügung Stellung der Bilder von Philipp Hoffmann zu seiner Zeit beim FCS.
Besucht doch auch mal seine Homepage: http://www.oldforest.de/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*