SBW-Auswärtsfahrt nach Spielberg

SBW Auswärtsfahrt nach Spielberg

So, 13. März 2016
22. Spieltag, Saison 15/16  Regionalliga Südwest

SV Spielberg 1920 e. V. – 1.Fußball-Club Saarbrücken  0:0  (0:0)

Nachdem alles organisatorische geklärt war, machte sich das Rudel dieses Mal in Form des mittlerweile berühmt berüchtigten BierWölfe-Neuners und einem Auto zusätzlich von seinem gewohnten Treffpunkt an der Saarlandhalle auf in die Metropole Spielberg in der Nähe von Karlsruhe. Diesmal zum ersten Mal mit einem Gast der Blue Shadow´s als Mitfahrer. Noch vor der Abfahrt waren zwei Dinge die beherrschenden Themen: die neuen Aufkleber des Fan-Clubs, der zum Thema Milan Sasic aktuell doch tatsächlich alle Fans mit blau-schwarzem Blut so sehr MILANipuliert und dazu neben den bekannten Bannern aus dem letzten Heimspiel um eine gemeinsame Plakataktion mit den Blue Shadow´s in Anlehnung an den nach einem bekannten Regisseur benannten Spielort erweitert. Dazu später noch etwas mehr. Nach der Abfahrt war es im Bus stimmungstechnisch noch etwas verhalten und es schallten noch nicht mit voller Lautstärke unsere Vereinslieder aus den Lautsprechern des Neuners. Lag es an den Erwartungen, die der Gegner aus Spielberg mit seinen Feierabendkickern nach den letzten Leistungen der letzten Wochen an die PROFI-Truppe unseres 1. FC Saarbrücken hatten oder war es die Ungewissheit was die Kulisse in der Arena des Stadions am Talberg zu bieten hat.

In Spielberg angekommen waren wir auch wirklich beeindruckt. Direkt nach der Einfahrt auf den ausreichend dimensionierten Parkplatz entdeckten wir zu unserem Erstaunen eine Brieftauben-Einsatzstelle. Waren die eingeplanten drei Punkte während unserer Fahrt also auf diesem Weg schon in Saarbrücken angekommen. Gut gelaunt machten wir uns auf zu den Kassenhäuschen und passierten mit unseren Bannern und Plakaten die Eingangskontrollen zum Gästeblock. Vorsorglich wurden alle Taschen nach der Kontrolle mit einem roten Band versehen. Im Block das mittlerweile gewohnte Bild von einem Dorfsportplatz, der mit einer Zaunanlage großzügig für uns Auswärtsfans aufgerüstet wurde. Kennt man es aus der Regionalliga auswärts denn auch wirklich noch anders? Immerhin bot uns das die Möglichkeit die entsprechenden Blockfahnen, die sympathischen Banner mit den Schriftzügen „SASIC RAUS #SBW“ aufzuhängen. Die blau-schwarzen Anhänger feiern diese Aktionen inbrünstig mit den bekannten, sehr lautstarken „SASIC raus…SASIC verpiss dich“-Sprechchören. Zusätzlich wurden zwei Plakate mit den Textzeilen „Spielberg proudly presents…InDIANE Jones – Jäger des verlorenen Auftstiegs…Fortsetzung mit Erfolg OHNE Sasic“. Auch diese Anspielung auf bekannte Filmplakate wurde von vielen Anhängern mit einem Schmunzeln aufgenommen.

Zu dem Spiel wollen wir natürlich trotz der mäßigen Leistung ein paar Worte verlieren. Die Feierabendkicker lieferten unseren Profis einen heißen Kampf. Die Mannschaft konnte spielerisch genau so sehr überzeugen wie auch schon in der letzten Woche gegen Primasens. Lag es an den schlechten Platzverhältnissen oder an der Einstellung der Mannschaft. Kaum herausgespielte Torchancen! Der Gegner hatte die eine oder andere Möglichkeit aus dem 0:0 doch noch etwas mehr zu machen. Benötigt der beste Kader der Liga (laut MS) gegen schwächere Gegner schon wieder einen Elfmeter, um dreifach zu punkten? Die Fans haben dazu ihre eigene Meinung und bringen ihren Protest mit vielen Sprechchören und nicht ganz ernst gemeinten Lobgesängen lautstark zu Tage. Letztendlich haben wir mit dem 0:0 einen Punkt gerettet, dass die Vereinsführung gemeinsam mit SASIC auch in der nächsten Spielzeit nur ein Ziel haben kann: „Den besten Kader der Regionalliga Südwest zu haben und alle Saisonziele wieder mal krachend zu verfehlen“. Taifour versucht auch nach diesem schwachen Spiel noch ein paar positive Worte zu finden. Das ist ihm als Idol des Vereins zwar hoch anzurechnen, aber er ist eben der Leidtragende in der ganzen Sache rund um die MILANipulationen des Sportdirektors. Abschließend bleibt zum Spiel nur noch zu sagen, dass wir mit MILAN niemals Erfolg haben werden und wir damit die Jäger des verlorenen Aufstiegs bleiben werden. Hoffentlich wird der Wunsch des Fans bald endlich erhört und dieser immer anhaltende Stillstand im sportlichen Bereich endlich beendet.

Spätestens auf der Rückfahrt wurde uns Allen noch einmal bewusst wie weit die Metropole Spielberg von Saarbrücken entfernt ist. Um dem tristen Regionalliga-Alltag und damit verbunden sehr kurzen Aufmerksamkeit zu entkommen, wurde die Fahrt wie gewohnt durch einen kurzen Zwischenhalt noch etwas verlängert. Das mitreißende Spiel und der ausufernde Protest hatten das Rudel hungrig gemacht. Die Stärkung fand dann wie schon des Öfteren in einem Burger King Restaurant statt. Ansonsten verlief die Rückfahrt recht ereignislos. Zu stark wird die Stimmung von den vorher beschriebenen Ereignissen und den und der aktuellen Situation bei unserem heiß geliebten 1.FCS getrübt. Nochmal an der Saarlandhalle angekommen, wurde sich kurz versabschiedet und vereinbart das dies nicht die letzte gemeinsame Aktion und Auswärtsfahrt mit Mitgliedern der Blue Shadow´s gewesen sein soll. Warten wir gespannt der Dinge die da in Zukunft noch kommen werden.

Auch nächste Woche steht wieder ein SPIELTACH in Völklingen an und wir werden nicht alleine im Block stehen. WIR FANS MACHEN EINEN VEREIN AUS und lassen uns die Liebe zum Fussball nicht nehmen. Das blau-schwarze Blut wird uns weiter antreiben an jedem neuen Spieltach alles auf uns zu nehmen und unseren 1. FC Saarbrücken nach Kräften zu unterstützen. Samstag geht es dann weiter mit der Odyseee um unseren so heiß geliebten Milan Sasic weiter, von dem wir Fans uns nicht weiter MILANipulieren lassen. Also mit neuer Motivation immer weitere Aktionen unterstützen und auf zum nächsten SPIELTACH.

Bilder vom Spiel findet ihr hier: http://bierwoelfe.de/bilder/
Youtube: https://youtu.be/Lj4GLw3k_00
… und natürlich gab es in Spielberg auch unseren Wurschdtest: http://wp.me/p6L3mn-mI
Facebook-Seite Blue-Shadow: https://www.facebook.com/BlueShadow01052014/

– Ein Gastbeitrag von Benny (FCS Fan-Club Blue Shadow) –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*